Der Gründer

Goldfeder® verbindet Fachwissen, wissenschaftliche Tiefe und vielseitige Praxiserfahrung mit Kommunikationskönnen und einem Gespür für Sprache. Der Gründer Jan Grossarth, Diplom-Volkswirt und promovierter Kulturwissenschaftler, war mehr als zehn Jahre lang Wirtschaftsredakteur bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Sein Gespür für Geschichten und sein besonderer Rechercheansatz - lange, teilnehmende Beobachtungen - brachten ihm  renommierte  Journalistenpreise ein, zum Beispiel den Medienpreis Politik des Deutschen Bundestages.


Das Netzwerk

Im Goldfeder®-Netzwerk ist er verbunden mit dem Kulturwissenschaftler und Experten für Esskultur und Ernährungsgeschichte Prof. Gunther Hirschfelder, dem Energieökonom und Professor für CSR-Kommunikation Matthias Kussin, der Frankfurter Bewegtbild-Agentur „Schall & Rauch", dem ausgezeichneten Reportage- und Portraitfotografen Daniel Pilar, dem Agrarökonomen Dr. Thomas Daum, der Kulturwissenschaftlerin Dr. Barbara Wittmann und anderen.

Das Goldfeder-Kompetenznetzwerk

Für Kommunikation, Organisationsberatung und Analysen Agrar/Ernährung

Thomas Daum

Thomas Daum (geb. 1990) lehrt und forscht als promovierter Agrarökonom an der Universität Hohenheim zu landwirtschaftlichem Wandel auf der Welt. Viele Forschungsreisen nach Afrika und Asien. Seine Forschungsschwerpunkte sind  Digitalisierung, Mechanisierung, Klimawandel und Ernährungssicherung. Bachelor in Betriebswirtschaft in Kooperation mit John Deere in Mannheim.

Als Journalist schreibt er für die F.A.Z. und die Süddeutsche Zeitung und ist Mitglied des Redaktionsbeirates für das Fachjournal „Welternährung“ der Deutsche Welthungerhilfe. Beratend arbeitet er mit der Weltbank und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Sein Beitrag im Goldfeder®-Netzwerk: Analyse, Storytelling

Alex Feichter

Der Inhaber (geb. 1974) der Agentur ,,Schall & Rauch Bewegtbild" in Frankfurt arbeitete als Regisseur und Filmautor für zahlreiche Kunden, von der mittelständischen Lebensmittelwirtschaft bis zu Dax-30-Konzernen.

Er wurde er in einem Bauerndorf in Südtirol groß.

Sein Beitrag: Storytelling

Jan Grossarth

Nach elf Jahren für die FAZ leitete Grossarth (geb. 1981) den Aufbau eines Newsrooms im Bundesamt für Statistik und verantwortete die Gesamtkommunikation im Bundesministerium für Ernährung. Er lehrte an der Hochschule Osnabrück und Kölner Journalistenschule.

Autor mehrerer Sachbücher, die etwa in der „Süddeutschen Zeitung", der „Welt", von „Spiegel online", im Deutschlandfunk  und im Kulturjournal von 3 Sat besprochen wurden. Dissertation über agrarpolitische Diskurse. Die „Zeitschrift für Volkskunde" würdigte sie als „wichtige[n] Beitrag zur Kulturgeschichte der Natur".

Sein Beitrag: Analyse, Storytelling, Organisationsberatung

Gunther Hirschfelder

Der Regensburger Universitätsprofessor (geb. 1961) für Vergleichende Kulturwissenschaft und Historiker hat sich seit vielen Jahren auf die Themenfelder Esskultur, Ernährungskommunikation, Agrar- und Ernährungsgeschichte spezialisiert und ist der führende wissenschaftliche Experte in diesen Bereichen.

Er ist Autor zahlreicher Fachbücher und -aufsätze. Sein Buch ,,Europäische Esskultur" wurde zum Standardwerk und in mehrere Sprachen übersetzt.

Er berät wissenschaftlich zahlreiche dokumentarische und historische Fernsehformate, etwa für ZDF, 3 Sat oder „Pro 7". Gunther Hirschfelder ist ein gefragter Vortragsredner und war mehrere Jahre auch ehrenamtliches Mitglied des „Nestlé Zukunftsforums".

Sein Beitrag: Analyse 

    

Matthias Kussin

Matthias Kussin (geb. 1979) ist promovierter Soziologe und Energieökonom (M.Sc.). Sein besonderes Interesse gilt der Organisationskommunikation – sowohl den strategisch geplanten, sichtbaren Maßnahmen, aber auch den informellen, flüchtigen Interaktionen. Beides sind für ihn entscheidende Aktivitäten für die gegenwärtige und künftige Realität von Unternehmen.

Nach mehrjährigen Tätigkeiten in einer mittelständischen PR-Beratung und der Konzernkommunikation eines internationalen Energieversorgers (DAX30) lehrt und forscht er zu diesen Themen nun als Professor an der Hochschule Osnabrück. Daneben ist er als Organisationsberater u.a. in den Bereichen Konflikt- und Veränderungsmanagement tätig.

Sein Beitrag: Analyse, Organisationsberatung

Daniel Pilar

Daniel Pilar (geb. 1976) arbeitet seit vielen Jahren als Reportage- und Portraitfotograf, unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Cicero, Washington Post, Der Spiegel, die Neue Zürcher Zeitung und verschiedene Ministerien und Stiftungen wie die Volkswagen Stiftung.

Er studierte Fotografie an der Hochschule Hannover und wurde mit zahlreichen Fotografiepreisen ausgezeichnet, etwa dem Rückblende-Preis für Politische Fotografie. Buchveröffentlichungen über Afghanistan (danielpilar.de).

Sein Beitrag: Storytelling

Barbara Wittmann

Barbara Wittmann (geb. 1986) hat nach einer Ausbildung zur Kirchenmalerin an der Universität Regensburg als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte gearbeitet. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Landwirtschaft, Esskultur, Mensch-Tier-Beziehungen sowie Flucht und Migration.

Mehrere ihrer Arbeiten, darunter die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte Dissertation zu Positionierungen landwirtschaftlicher Intensivtierhalter, wurden mit wissenschaftlichen Preisen honoriert.

Ihr Beitrag: Analyse, Organisationsberatung


Peter von Tresckow

Der Grafiker (geb. 1936) und langjährige  Illustrator der Frankfurter Allgemeinen Zeitung arbeitete vielfach als Art Director, Hochschuldozent,  freiberuflich für Unternehmen wie IBM, Bertelsmann, Deutsche Bank. In den 1980er Jahren kreierte er für die ARD frühe Umweltspots mit dem Serientitel „Die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur“. Er interessiert sich weiterhin für bildliche Umweltkommunikation - und auch dafür, was die Hirnforschung über die menschliche Wahrnehmung und Kommunikation weiß.

 Sein Beitrag: Storytelling und kluge Seniorität

Buchpublikationen aus dem Netzwerk (Auswahl)


Im Fernseh- oder Print-Interview

Mehr folgt.


Goldfeder in Sozialen Netzwerken